Asus stellt Eee Videophone vor

EnterpriseMobileNetzwerkeProjekteService-ProviderWorkspaceZubehör

Das taiwanesische Technologie-Unternehmen Asus erweitert seine erfolgreiche Eee-Familie um ein neues Mitglied: das ‘Eee Videophone’. Das Gerät ist das erste eigenständige Skype-zertifizierte Videotelefon.

Mit dem Videophone kann der Nutzer kostenlose Skype-zu-Skype-Gespräche beziehungsweise Videotelefonate via Skype sowie Anrufe ins Festnetz tätigen. Das Gerät ist 202 mal 123 mal 253 Millimeter groß und wiegt 1,6 Kilogramm.

 Eee-Videophone
Eee-Videophone von Asus
Foto: Asus

Das neue IT-Gadget verfügt über einen 7-Zoll-Bildschirm, der mit 800 mal 480 Pixeln auflöst, und eine integrierte 0,3-Megapixel-Kamera, die für die Videotelefonie mit Skype völlig ausreichend ist. Die Verbindung mit dem Internet erfolgt per Ethernet oder Wlan.

Asus hat die Skype-Oberfläche speziell für das Eee Videophone angepasst. Über ein Steuerkreuz erfolgt die Navigation. Der integrierte Akku erlaubt nur 20 Minuten Sprechzeit, hat also eher eine Überbrückungsfunktion. Das Videophone muss bei Konferenzschaltungen und anderen längeren Gesprächen per Netzkabel angeschlossen und mehr oder weniger als feste Telefonstation verwendet werden.

“Mit der Erweiterung unserer Eee-Familie durch das Eee Videophone gehen wir konsequent unseren Weg der einfach zu bedienenden, kompakten und gleichzeitig kostengünstigen mobilen Internet-Devices weiter”, erklärt Jörg Wissing, Product Manager Eee Family von Asus. Das Video-Phone soll ab Ende Januar für 259 Euro auf den Markt kommen.