Google mit mehr Umsatz aber weniger Gewinn

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSoftware

Der Internet-Gigant Google konnte erneut zulegen. Der Umsatz des Unternehmens stieg, dennoch schrumpfte der Gewinn.

Die Ursache für den Gewinneinbruch ist jedoch nicht die aktuelle Krise. Im vierten Quartal wurden jetzt Sonderbelastungen – unter anderem ein Aktien-Vergütungsprogramm für Mitarbeiter – bilanziert und somit sank der noch immer stattliche Nettogewinn auf 382 Millionen Dollar. Im vorangegangenen Quartal hatte Google 1,29 Milliarden Dollar Gewinn gemacht.

Nimmt man die Sonderposten aus der Bilanz heraus, dann hat Google neben dem Umsatz den Gewinn steigern können und würde auch noch die Erwartungen der Analysten übertreffen. Auf jede Aktie entfielen damit 5,10 Dollar Gewinn. Analysten hatten den Gewinn für das Papier mit 4,95 Dollar prognostiziert.

So kann sich Google derzeit auf einem starken Internet-Anzeigenmarkt ausruhen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz um 18 Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar und auf das dritte Quartal hin betrachtet legte der Umsatz etwa zehn Prozent zu. Die Google-Aktie reagierte mit Kursgewinnen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen