Riverbed kauft Mazu Networks

E-GovernmentEnterpriseManagementMobileRegulierungÜbernahme

WAN-Optimierer Riverbed plant die Übernahme von Mazu Networks. Das private Unternehmen mit Sitz in Cambridge, Massachusetts, hat eine Lösungen zur Anwendungsperformance im Angebot.

Der Abschluss der Übernahme unterliegt den üblichen Bestimmungen und hängt damit auch von der Zustimmung der Aktionäre von Mazu ab. Sobald dies erfolgt ist, soll Mazu für 25 Millionen Dollar in bar ein Geschäftsbereich von Riverbed werden. Eine zusätzliche Zahlung von bis zu 22 Millionen Dollar erfolgt bei baldigen Aufträgen im Wert von 35 Millionen Dollar.

“Der Markt für WAN-Optimierungslösungen etabliert sich immer mehr. Vor allem unsere Unternehmenskunden und die Service Provider legen inzwischen größten Wert auf Transparenz, Reporting- und Analysemöglichkeiten, da sie eine stabile IT-Infrastruktur für ihre globalen Anwendungen anstreben”, so Jerry M. Kennelly, President und CEO von Riverbed. Die Übernahme ermögliche es, den Anforderungen der Unternehmenskunden und Service Provider gerecht zu werden.

Unternehmen sollen mit der Mazu-Lösung die Performance ihrer global verwendeten Anwendungen überwachen und analysieren können. Gleichzeitig können die Anwender ihre Performance-Ziele mit vordefinierten Werten vergleichen.