BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Bestätigt: Windows Vista ist ein Flopp

0 0 Keine Kommentare

Wer es immer noch nicht wahrhaben wollte, muss nun umdenken: Windows Vista ist ein Flopp. Von Nutzern des deutschsprachigen Internet wurde es im 4. Quartal 2008 gerade einmal von 17,65 Prozent genutzt. Das teilten die Berliner Marktforscher von Webtrekk mit.

Die Nutzung von Vista stieg aber im Vergleich zum dritten Quartal um 2,78 Prozentpunkte – vielleicht ist da ja noch was drin, bevor Windows 7 auf den Markt kommt.

Fotogalerie: Erste Screenshots von Windows 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Klarer Liebling der Massen: Windows XP. Das mittlerweile uralte Betriebssystem ist immer noch der klare Favorit auf dem Desktop, allerdings verliert es langsam an Nutzern: Lag der Anteil im vierten Quartal 2007 noch bei 77,38 Prozent und im dritten Quartal 2008 bei 71,19 Prozent, wird XP aktuell von 69,17 Prozent der Nutzer verwendet.

Die älteren Windows-Betriebssysteme werden entsprechend seltener genutzt. Insgesamt nur noch von 0,43 Prozent (Windows 98) beziehungsweise 3,20 Prozent (Windows 2000) der Anwender. Einen Mac nutzen 5,68 Prozent der Anwender.

Fotogalerie: Windows 7, Vista und XP im Vergleich

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Die Berliner Webtrekk GmbH ist ein Anbieter für Web-Controlling mit Fokussierung auf das Thema Online-Marketing. Die Daten stammen von verschiedenen Webtrekk-Kunden-Websites, die den unterschiedlichsten Bereichen wie Mode, Musik, Medien, Tourismus, Spielwaren, Food & Beverage, Bau, Elektro und Wissenschaft zuzuordnen sind. Insgesamt verzeichnen diese Seiten über 105 Millionen Visitors pro Monat.

Fotogalerie: Windows 95 - o tempora, o mores!

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten