Siemens leuchtet wieder

E-GovernmentManagementRegulierung

“Siemens ist ein guter Start ins neue Geschäftsjahr gelungen.” Mit diesen Worten stellte Siemens-Chef Peter Löscher die Zahlen für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres vor.

Von Oktober bis Dezember konnte Siemens den operativen Gewinn um 20 Prozent auf gut 2 Milliarden Euro steigern und sogar noch die Erwartungen der Analysten übertreffen, die mit etwa 1,8 Milliarden Euro Gewinn gerechnet hatten. Als Reingewinn kann damit Siemens 1,23 Milliarden Euro ausweisen.

Fotogalerie: Bildergalerie: 160 Jahre Siemens, Teil 1 (1847-1949)

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Gut entwickelte sich auch der Umsatz des Konzerns. Dieser wuchs um 7 Prozent auf 19,6 Milliarden Euro. Ganz spurlos scheint die Krise an Siemens dennoch nicht vorüber zu gehen. So schrumpfte der Auftragseingang um 8 Prozent auf 22,22 Milliarden Euro. Besonders stark gingen die Bestellungen aus der Industrie zurück. Löscher dazu: “Wir haben beim Auftragseingang besser abgeschnitten als die meisten unserer Wettbewerber.”

So hält Löscher auch an der Prognose für das Geschäftsjahr 2009 fest. Die drei Siemens-Sektoren sollen zusammen 8,5 Milliarden Euro operativen Gewinn abwerfen. Dieses Ziel sei jedoch, so Löscher “noch ambitionierter” geworden. Dennoch glaubt Löscher, dass Siemens “als Gewinner aus der Krise hervorgehen” wird.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen