Nokias neue Mittelklasse

EnterpriseMobileNetzwerkeWorkspaceZubehör

Das Unternehmen hat drei neue Mobiltelefone im mittleren Preissegment vorgestellt – zu Preisen zwischen 70 und 280 Euro. Die Geräte ‘6700 Classic’, ‘6303 Classic’ und ‘2700 Classic’ sind ab dem zweiten Quartal 2009 erhältlich.

Das 6700 Classic bietet eine 5-Megapixel-Kamera mit Foto-LED, MP3-Player, UKW-Radio sowie GPS-Navigation mit Unterstützung für A-GPS und Nokia Maps. Über das UMTS-Netz können Daten theoretisch mit 10 MBit/s (HSPA) hoch- und mit 2 MBit/s (HSUPA) heruntergeladen werden.

Fotogalerie: Drei neue 'Classic'-Handys von Nokia

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Das Display des Quad-Band-Telefons misst 2,2 Zoll und stellt 16,7 Millionen Farben dar. Der interne Speicher beträgt 170 MByte, kann aber über Micro-SD-Karten um bis zu 8 GByte erweitert werden. Nokia gibt für das 116 Gramm schwere und 11 mal 4,5 mal 1,1 Zentimeter große Modell einen Preis von 280 Euro an.

Beim 6303 Classic handelt es sich um ein Tri-Band-Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera, MP3-Player und UKW-Radio. Sein Display ist 2,2 Zoll groß und stellt 16,7 Millionen Farben dar. An Speicher stehen 17 MByte zur Verfügung. Mit Micro-SD-Karten kann er auf bis zu 4 GByte erhöht werden. Das 6303 Classic wiegt 96 Gramm und misst 10,9 mal 4,6 mal 1,2 Zentimeter.

Als Betriebssystem kommt – wie bei den beiden anderen neuen Modellen auch – Nokia OS mit der Benutzeroberfläche S40 zum Einsatz. Das 6303 Classic soll etwa 160 Euro kosten.