Microsoft-Patent: Smartphone als Desktop

EnterpriseMobileProjekteSoftware-Hersteller

Das US-Patentamt hat Post aus Redmond mit einem Patentantrag bekommen, in dem sich Microsoft die Idee, ein PDA, Smartphone oder anderes Mobiles Gerät mit einem größeren Bildschirm zu verbinden, schützen lassen will.

Dabei schwebt den Ingenieuren von Microsoft eine pfiffige (smart) Schnittstelle vor, die zum Beispiel Handys und Peripheriegeräte verwalten kann.

Die Schnittstelle soll über USB oder ein anderes geeignetes Protokoll die Handys, PDAs oder Smartphones mit Eingabegeräten wie Tastaturen, Mäusen, Netzwerkverbindungen und großen Bildschirmen oder auch Computern verbinden.

Damit die Schnittstelle automatisch die verschiedenen Geräte erkennen und verbinden kann, soll sie natürlich einen Prozessor, einen Speicher und ein Betriebssystem haben.

Eingereicht wurde das Patent am 22. Januar und als Erfinder wird unter anderem der Chinese Eric Chang gelistet.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen