Oracle stärkt Enterprise Manager mit mValent-Zukauf

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Oracle wird den Managament-Software-Hersteller mValent übernehmen und mit dieser Technologie das eigene Portfolio für Konfigurations-Management erweitern.

Die mValent-Technologie will Oracle in den eigenen Enterprise Manager integrieren und so den Anwendern die Möglichkeit geben, Konfigurations-Informationen zu sammeln, zu vergleichen und wieder abzurufen.

Kommt es dann bei einer Änderung der Konfigurationen zu Problemen, können ältere Versionen schnell wieder hergestellt werden, teilt Oracle mit. Das Risiko, das ein Anwender bei der Einführung einer neuen Technologie trägt, lasse sich auf diese Weise deutlich minimieren.

Dabei kann Oracle vor allem von den ausgereiften Automatisierungsmechanismen die mValent bietet profitieren. Komplexe Anwendungen lassen sich damit gut verwalten. mValent bietet zudem einen Audit, mit dem sich, ganz besonders in der Finanzbranche, Änderungen in der Konfiguration rechtssicher dokumentieren lassen.

Anbieter wie IBM, HP, BMC oder CA nutzen die mValent-Technologie ebenfalls für ihre Produkte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen