OLPC-Design wird Open Source

EnterpriseManagementNetzwerkeSoftwareZusammenarbeit

Nach Meinung von OLPC-Gründer Nicholas Negroponte soll jeder das Design des XO-Laptops kopieren können, berichtete Ethan Zuckerman in seinem Blog.

Auf der Technology, Entertainment und Design-Konferenz (TED) im kalifornischen Long Beach erklärte Negroponte, dass der für Entwicklungsländer konzipierte XO-Laptop zu einem alltäglichen Gerät werden müsse, das jeder nachbauen könne.

Bislang wurden bereits einige Aspekte des OLPC-Designs von Netbook-Herstellern kopiert. Nach Negropontes Meinung seien aber die wichtigen Dinge nicht beachtet worden. “Wir mussten den ersten Billig-Laptop bauen, da das sonst niemand machen wollte”, sagte Negroponte. Er erwarte, dass in drei Jahren monatlich fünf bis sechs Millionen Netbooks produziert werden. Vom XO-Laptop sind bislang rund 500.000 Geräte in Benutzung.

Das Marktforschungsunternehmen Gartner erwartet, dass Netbooks in einer Preislage von unter 300 Dollar, bis 2012 einen Marktanteil von 30 Prozent erreichen werden.