AMD zieht mit 45-Phenoms gegen Intel zu Felde

EnterpriseNetzwerke

Fünf neue Desktop-Prozessoren hat AMD im Angebot. Erste Benchmarks bescheinigen den Phenoms gegenüber Intel ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Besonderes Merkmal der Chips der Phenom-II-Linie ist die neue Sockelpezifikation AM3. So warten die neuen Modelle mit zwei integrierten Speichercontroller auf. Neben DDR2-Speicher mit maximal 1066 MHz unterstützen die Neuen nun auch die DDR3-Technik mit einer Frequenz von bis zu 1333 MHz.

Trotz des neuen AM3-Sockels passen die Prozessoren auch in Boards mit AM2+-Fassung. Derzeit sind noch nicht allzu viele Boards mit der neuen Schnittstelle verfügbar. In den nächsten Wochen sollen jedoch mehr Platinen mit AM3-Sockel verfügbar sein.

Die Phenom-II-Prozessoren kommen in der Serie 900, wie beispielsweise mit dem X4 910 mit 6 MByte großen L3-Cache. Die Serie 800 bringt noch 4 MByte im L3 mit und bei den Modellen der Serie 700 hat AMD einen Kern deaktiviert. Der Tiple-Core X3 720 ist mit bis zu 2,8 GHz getaktet und kann auf den kompletten Cache von 6 MByte zugreifen. Der X3 710 ist mit 2,6 GHz getaktet und der Phenom II 810 ist mit 2,6 GHz.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen