Quelloffener Media-Player Miro 2.0 ist da

EnterpriseOpen SourceProjekteService-ProviderSoftwareWorkspaceZubehör

Weniger Speicher benötige die neue Version des freien Media-Players und schneller soll er auch noch geworden sein.

Der quelloffene Client ist jedoch mehr als nur ein Abspielgerät. Es ist zudem so etwas wie ein RSS-Reader für Video-Inhalte, der den Anwender stets über abonnierte Video-Channels informiert.

Zudem kann ein Anwender mithilfe von Miro aus verschiedenen Netzvideostreams und -dateien ein personalisiertes Programm zusammenzustellen. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) setzt bereits Miro ein, um Podcasts und Informationssendungen zu veröffentlichen.

Auch Videos in hochauflösender Qualität unterstützt der freie Media-Player. Miro ist ein Projekt der gemeinnützigen Participatory Culture Foundation (PCF).

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen