IBM und Amazon gehen Cloud-Partnerschaft ein

EnterpriseManagementSoftware

IBM und die Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) sind eine Partnerschaft eingegangen, durch die die Softwareprodukte von IBM mittels Cloud Computing angeboten werden sollen.

Unternehmen hätten nun innerhalb der Amazon ‘Elastic Compute Cloud’ (Amazon EC2) Zugang zu Entwicklungs- und Produktionsressourcen für die IBM-Softwareprodukte DB2, Informix Dynamic Server, WebSphere Portal, Lotus Web Content Management, WebSphere sMash sowie zu Novells Betriebssystemsoftware Suse Linux. Bezahlt werden soll mittels eines so genannten ‘Pay-as-you-go’-Modells.

Dieses neue Angebot füge sich in weitere, in der vergangenen Woche angekündigte Cloud-Computing-Angebote von IBM ein. Bereits auf der Lotusphere 2009 im Januar kündigte IBM mit LotusLive ein Cloud-basiertes Portfolio von Social-Networking- und Collaboration-Diensten für Unternehmen an.

In einem ‘Blue Blog‘ widmen sich Experten von IBM dem aktuellen Trendthema. Noch diese Woche will das Unternehmen eine Reihe weiterer Produkte, Services, Kunden und Partnerschaften im Rahmen der Blue Cloud Initiative präsentieren.