München führt deutschlandweit bei IT-Ausgaben

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSoftware

Im IT-Markt gibt es starke regionale Unterschiede. Die Rezession hat Deutschland fest im Griff. Viele Unternehmen haben sich mittlerweile auf die Situation eingestellt und reagieren mit Einsparungsprogrammen.

Etliche IT-Anbieter haben dies bereits zu spüren bekommen. SAP, Microsoft und andere begegnen der Absatzschwäche mit Arbeitsplatzabbau. Für dieses Jahr erwartet IDC nur noch ein schwaches Wachstum der IT-Ausgaben in Deutschland.

Zwar wird die Krise in nahezu allen Branchen spürbar sein, doch sind die Auswirkungen unterschiedlich hoch. Dies bedeutet auch, dass nicht alle Regionen in Deutschland von der Krise gleich stark betroffen sein werden.

Dies veranschaulicht auch das IDC Analyse-Tool ‘IT Map Deutschland’in dem die IT-Ausgaben deutscher Städte und Landkreise verzeichnet sind. IT-Unternehmen können so die für sie wichtigen Märkte entsprechend analysieren.

In dem von IDC erhobenen Ranking wurden insgesamt 429 Landkreise und Städte erfasst. Die Top-Ten-Liste zeigt, dass sich die IT-Ausgaben zwischen 2050 Euro und 3040 Euro pro Beschäftigtem und Jahr bewegen. Der Landkreis München liegt hier ganz vorne und verteidigt somit seine Position gegenüber dem Vorjahr als die Region mit den höchsten IT-Ausgaben. Danach folgen die Chemiestandorte Ludwigshafen und Leverkusen mit jeweils 2550 Euro und 2320 Euro.

Auf Platz vier steht Düsseldorf mit 2250 Euro, das an Boden gut machen konnte. Der Finanzplatz Frankfurt gehört hingegen zu den deutlichen Verlierern mit 2230 Euro pro Kopf. Lag Frankfurt 2007 noch auf Platz drei des Städterankings, erreichte die hessische Metropole – gebeutelt durch die Finanzmarktkrise – in 2008 nur Platz fünf. Dennoch bleibt die deutsche Finanzhauptstadt Frankfurt ein attraktiver Absatzmarkt. Wenn die Finanzmarktkrise vorüber ist, dürfte es hier wieder nach oben gehen.

IT-Anbietern rät Joachim Benner, Research Analyst bei IDC, folgendes: “Bereits heute schon sollten bestehende Partnerstrukturen und Vertriebswege kritisch hinterfragt werden. Insbesondere sollten mögliche, vorhandene Potenziale im regionalen Umfeld stärker beachtet werden.”

Städteranking 2008 in Deutschland
Stadt/Landkreis Ausgaben je Beschäftigtem in €/Jahr
Landkreis München 3.040
Ludwigshafen 2.550
Leverkusen 2.320
Düsseldorf 2.250
Frankfurt am Main 2.230
Wolfsburg 2.200
Fürth 2.150
Ingolstadt 2.120
Hamburg 2.075
Rhein-Kreis Neuss 2.050
Quelle: IDC, 2009
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen