Künftig auch kommerzielle Anwendungen für Android

EnterpriseManagementMobileProjekteSoftware-Hersteller

Google erlaubt in einem Marketplace künftig auch kommerzielle Anwendungen für die Mobil-Plattform und eifert hier dem Vorbild von Apples iPhone-Apps nach.

Bislang konnten Entwickler auf Googles Android Market lediglich kostenfreie Anwendungen vertreiben. Jetzt will Google die Plattform offenbar professioneller und für Entwickler attraktiver machen. Daher sind nun auch kommerzielle Angebote zugelassen, wie der Anbieter in einem Blog mitteilt.

Allerdings greift dieses Angebot zunächst nur in den USA und in Großbritannien. Doch sollen in den nächsten Wochen weitere Länder hinzukommen.

Die Bezahlung für diese Anwendungen soll dann über den Google-Bezahldienst Checkout erfolgen. Wer diesen nutzen will, muss allerdings über eine Kreditkarte verfügen. Nicht nur das Angebot, auch das Preismodell erinnert stark an Apples App Store für das iPhone. So will auch Google 30 Prozent einbehalten, die restlichen 70 Prozent hingegen bekommt der Entwickler gut geschrieben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen