Acer mischt den Smartphone-Markt auf

EnterpriseMobileProjekteService-Provider

Der taiwanische Computerhersteller will 2009 mehr als zehn Handymodelle auf den Markt bringen. Die ersten Modelle sollen im zweiten Quartal 2009 in den Handel kommen.

Acer hat von den zehn Modellen bereits acht auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert. Den Anfang machen die für Geschäftskunden entwickelten Acer M900 und Acer F900. Beide Geräte verfügen über einen 3,8-Zoll-Touchscreen, GPS, HSDPA und WLAN.

Das M900 ist zusätzlich mit einer seitlich herausziehbaren Tastatur und einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet, während das F900 über eine 3,2-Megapixel-Kamera verfügt und ohne Keyboard auskommt. Das Acer X960 bietet neben dem 2,8-Zoll-Touchscreen, GPS und eine Handykamera mit 3,2 Megapixeln.

Beim Acer DX900 handelt es sich um ein Dual-SIM-Smartphone, welches HSDPA und EDGE unterstützt. Das Mobiltelefon ist allerdings keine Neuentwicklung von Acer, sondern es wurde aus dem Programm des Handyherstellers E-Ten übernommen, welcher im März 2008 Acer einverleibt wurde.

Mit den Lowbudget-Smartphones L1 und C1 will das Unternehmen ab der zweiten Jahreshälfte, Kunden gewinnen die bisher kein Smartphone genutzt haben. Die Smartphones sollen mit Vertrag maximal 49 Euro kosten.

Steve Ballmer
Das Acer M900 verfügt über einen 3,8-Zoll-Touchscreen, GPS, HSDPA und WLAN.
Foto: Acer