Der erste Tag des Mobile World Congress 2009

E-GovernmentEnterpriseManagementMobileProjekteRegulierungService-Provider

Die wichtigste Mobilfunkmesse der Welt, der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, hat am 16. Februar seine Pforten geöffnet. Mit 1300 Ausstellern ist er Europas größte und wichtigste Mobilfunkmesse. Hier präsentieren die Hersteller ihre Produkte für 2009.

Bis Donnerstag werden die neuesten Trends aus der Mobilfunkbranche in der katalanischen Hauptstadt präsentiert. Fast alle der Top-Hersteller haben am ersten Tag der Konferenz neue Handy-Modelle der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf dem MWC werden neben den neuesten GSM-Technologien und -Entwicklungen auch Dienste für Mobilfunkanbieter und Kunden vorgestellt. Besonders viel Beachtung finden jedoch regelmäßig die vorgestellten Mobiltelefone. In den letzten Jahren hat es sich immer mehr herauskristalisiert, dass die Telefonhersteller in Spanien hier so gut wie alle Neuheiten für das ganze Jahr zeigen – auch wenn es nur ein Prototyp ist.

Fotogalerie: Der Mobile World Congress 2009

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Außerdem ist die Konferenz ein bedeutender Treffpunkt für die wichtigsten Manager der Industrie. Dieses Jahr sind unter anderem Vodafone-Chef Vittorio Colao, Microsoft-Chef Steve Ballmer und Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo vor Ort. Im vorherigen Jahr wurde die Konferenz von 50.000 Teilnehmern besucht, darunter zahlreiche Manager, Unternehmer, Analysten und Journalisten.

Auf der diesjährigen Konferenz dominierten vor allem Microsoft und Nokia mit ihren Neuerungen. Doch auch die Wirtschaftskrise spielt dieses Jahr eine große Rolle. Trotz der bereits vorgestellten Produktvielfalt dürften sich die Handyhersteller 2009 erstmals seit 2001 auf einen schrumpfenden Handy-Markt einstellen. Viele Unternehmen haben jedoch geäußert von der Wirtschaftskrise bislang nur wenig zu spüren. Doch auf Dauer wird die Krise auch an ihnen nicht vorübergehen.