FSC: “Drastischer Erlösverfall”

CloudEnterpriseManagementServer

Europas größter Computerhersteller Fujitsu Siemens Computers (FSC) hat im zu Ende gehenden Geschäftsjahr 2008/09 hohe Verluste und einen massiven Umsatzrückgang verzeichnet.

Das meldete das manager magazin unter Berufung auf den Marktforscher Gartner. Das aktuelle FSC-Geschäftsjahr endet am 31. März.

Nach dem Bericht muss das Unternehmen im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatzeinbußen von voraussichtlich knapp 1 Milliarde Euro verkraften. Der Hersteller werde einen “drastischen Erlösverfall” und einen “hohen Verlust” ausweisen, hieß es. Im Geschäftsjahr 2007/08 hatte FSC noch Erlöse von rund 6,5 Milliarden Euro erzielt.

Siemens war vor einigen Monaten bei Fujitsu Siemens ausgestiegen und hat seine Anteile an Fujitsu verkauft. FSC hatte im November angekündigt, 692 der knapp 6000 inländischen Stellen abzubauen. Zudem sollen bis zu 400 der 4500 Beschäftigten im europäischen Ausland gehen. Zuletzt beschäftigte FSC insgesamt noch rund 10.000 Mitarbeiter.

Fotogalerie: Fujitsu Siemens - der deutsche Computerriese

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten