Ausgepackt: Der E-Book-Reader Kindle 2 von Amazon

EnterpriseManagementMobileWorkspaceZubehör

Das E-Book Kindle 2 von Amazon ist ein Verkaufsschlager. Sie spielen mit dem Gedanken, sich ebenfalls eins zuzulegen? Sehen Sie hier, was Sie erwartet.

Am Montag hat Amazon den Verkauf seines E-Book-Reader ‘Kindle 2’ gestartet. Wegen der starken Nachfrage hatte das Unternehmen den Verkaufsstart vorverlegt. Unser Kollege Matthew Miller von TechRepublic war einer der Frühbesteller.

Fotogalerie: Wir packen einen Kindle 2 aus

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Der Versandhandelsriese hat die erste Version in einigen Punkten verbessert. So verfügt das neue Modell für 359 Dollar über zwei zusätzliche Programme und ist leichter und leistungsstärker. Während Rivalen wie Sony bereits die Touchscreen-Technologie in ihre E-Books eingebaut haben, bleibt Amazon mit dem Kindle 2 beim Bewährten.

Der Reader ist etwas schmaler als der Vorgänger. Aber er verfügt, wie gehabt, über ein Display und davon getrennte Eingabetasten. Amazon-Chef Jeff Bezos hatte den neuen Kindle Anfang Februar in New Yorks Morgan Library der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Display des neuen Readers soll an elektronisches Papier erinnern und stellt 16 Grauschattierungen dar. Bisher waren nur vier Graustufen vorhanden. Das erhöht die Lesbarkeit der gezeigten Texte. Und die Akkulaufzeit wurde den Anforderungen besser angepasst. Wann der neue E-Book-Reader nach Deutschland kommt ist noch nicht bekannt.

Kollege Bill Detwiler von TechRepublic hat im vergangenen Jahr bereits Hand an den original-Kindle gelegt und ihn für uns filetiert:

Fotogalerie: Amazons E-Book-Reader Kindle

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten