Kostenlose Green-IT-Beratung

EnterpriseManagementSoftwareSpecials

Unternehmen, Behörden und andere Organisationen können sich ab sofort zu Fragen rund um die umweltfreundliche und energieeffiziente Nutzung von Computern, Rechenzentren oder Kommunikationstechnik kostenlos beraten lassen.

Das gaben das Bundesumweltministerium (BMU), die Bankengruppe KfW und der Branchenverband Bitkom in Hannover bekannt. Die Partner haben auf der CeBIT die Projektberatung Green-IT gestartet.

“Viele Unternehmen wissen noch immer nicht, wie viel Energie und Geld sie mit der intelligenten Nutzung moderner IT sparen können – hier setzt unser Beratungsbüro an”, sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Die ‘Green-IT Projektberatung’ soll bei der Ideenfindung, der Planung, der Durchführung und der Kommunikation von Projekten rund um Green-IT helfen.

“Wir wollen professionelle Anwender wie Hochschulen, Schulen, Behörden, Unternehmen oder Non-Profit-Organisationen ansprechen und ihnen helfen, ihren Energieverbrauch zu senken – und zwar herstellerneutral und kostenlos”, so Scheer.

&nbsp

August-Wilhelm Scheer
Bitkom-Präsident Scheer
Foto: IDS Scheer

&nbsp

Im Mittelpunkt der Beratungen stehen zwei Förderwege. Unternehmen, Organisationen und Schulen können zum einen im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms des BMU eine finanzielle Förderung für Pilotprojekte beantragen.

Aufwendungen aus einem Green-IT-Projekt werden hier auf zwei Arten unterstützt: mit einem Zinszuschuss zu einem Darlehen in Höhe von bis zu 70 Prozent oder mit einem Investitionszuschuss – in der Regel bis zu einer Höhe von 30 Prozent der förderfähigen Ausgaben.