VDSL: Telekom kooperiert mit M-Net

EnterpriseManagementMobileNetzwerkeTelekommunikation

Nach den Abkommen mit Vodafone und EWE hat sich die Deutsche Telekom mit einem weiteren TK-Anbieter über den gemeinsamen Ausbau des VDSL-Netzes geeinigt.

Die Telekom und M-Net wollen beim Glasfaserausbau in Augsburg zusammenarbeiten. Ziel der Kooperation sei es, die VDSL-Infrastruktur durch einen koordinierten Netzausbau nahezu flächendeckend anzubieten, hieß es in einer Mitteilung von M-Net.

Demnach werden sich die Partner gegenseitig Zugang zu ihrem Netz gewähren. Auch Dritte sollen die Glasfaserinfrastruktur nutzen können. Die Details des Ausbaus würden derzeit geklärt. Insgesamt will M-Net in den nächsten Jahren mehrere 100 Millionen Euro in Glasfasernetze in München, Augsburg und weiteren bayerischen Städten investieren.

“Kooperationen wie die mit M-Net zeigen, dass die Deutsche Telekom nicht nur zur Zusammenarbeit bereit ist, sondern diese auch umsetzt”, sagte Telekom-Vorstand Timotheus Höttges. “Wir werden zudem auch anderen Wettbewerbern Zugang zu unserem VDSL-Netz ermöglichen.”

Ende Dezember 2008 hatte die Telekom bereits eine Kooperation mit Vodafone beim VDSL-Ausbau in Würzburg und Heilbronn angekündigt. Dort sollen 2009 jeweils 50.000 Haushalte einen 50-MBit/s-Internetzugang erhalten. In Niedersachsen und Bremerhaven arbeitet die Telekom mit EWE zusammen.