iPhone-Entwickler bekommen keine neuen Verträge

EnterpriseMobile

Seit rund einem Jahr bietet Apple Entwicklern, die Anwendungen für das Smartphone schreiben wollen, Verträge an. die ersten laufen jetzt aus und Apple hat offenbar noch keinen Prozess in Petto, diese zu verlängern.

Die Verträge zwischen den Entwicklern und Apple sind jeweils auf zwölf Monate begrenzt. Nun laufen Ende März die ersten Verträge aus und es scheint derzeit nicht möglich, sie zu verlängern, um weiterhin Anwendungen für das iPhone schreiben oder eine iPhone-Anwendung im App Store anbieten zu können.

Erica Sadun, von ‘Ars Technica’ etwa, habe laut eigenen Angaben von Apple die Mitteilung erhalten, dass Apple gerade erst dabei sei, einen Prozess zu implementieren, um die Verträge zu verlängern.

Seit etwa einem Jahr ist die Zahl der iPhone-Anwendungen im App Store auf 25.000 gewachsen. Allein 2009 sind bereits 10.000 neue Anwendungen hinzugekommen. Offenbar hat Apple das Interesse unterschätzt und muss nun mit dem rapiden Wachstum Schritt halten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen