Novell integriert Business Service Management

CloudEnterpriseNetzwerkeRechenzentrumSoftware

Das Data-Center-Lösungsportfolio erweitert Novell jetzt mit den Business-Service-Management-Technologien aus der Übernahme von Managed Objects.

Jetzt kann Novell auch mit einer umfassenden Lösungssuite für Business Service Management(BSM) aufwarten. Damit sollen Anwender Komplexität und Risiken im Datenzentren reduzieren können.

Physikalische wie auch virtuelle IT-Infrastrukturen kann das Novell Business Service Management als eine einzige Serviceeinheit verwalten und überwachen. Die Suite bietet zudem Web-2.0-basierte Lösungen, mit denen Unternehmen ihre IT-Ausfallquote um bis 50 Prozent reduzieren können, wie Novell mitteilt.

BSM verbindet geschäftsbezogene Dienste dynamisch mit den darunter liegenden Anwendungen, Auslastungen und Infrastrukturkomponenten. Die Lösungen bieten so einen geschäftsbezogenen Überblick der IT-Landschaft und ermöglichen es Administratoren, den Einfluss von Infrastrukturänderungen besser zu kontrollieren.

Das Novell BSM-Lösungsportfolio besteht aus den fünf integrierten, jedoch modular aufgebauten Produkten Novell Business Service Manager, der Konfigurationsmanagement-Datenbank myCMDB, der Monitoring-Lösung Business Experience Manager, dem Echtzeit-SLA-Tool Business Service Level Manager und der rollenbasierten Virtualisierung myMO Excutive Dashboard.

Novell Business Service Management wird zudem in die PlateSpin-Workload-Produkte und den SUSE Linux Enterprise Server von Suse integriert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen