Enterprise

Google wirft ein GeoEye-1 auf Earth

0 0 2 Kommentare

Die Welt in Google Earth wird wieder etwas farbenfroher und bekommt eine noch bessere Auflösung – dank neuer Aufnahmen des Satelliten ‘GeoEye-1′, an dem sich Google finanziell beteiligt hatte.

Derzeit sind diese Aufnahmen jedoch nur als optionale Schicht in Google Eearth verfügbar. “In den kommenden Monaten wird man atemberaubende GeoEye-Aufnahmen sehen, die wir dann in unsere Datenbanken einfügen und so über Earth, Maps und Google Maps for Mobile zugänglich machen”, so die Google-Produktmanager Dylan Lormier und Jacob Schonberg in einem Blog.

Vorerst lassen sich erste Aufnahmen nur über die Vorschauseite von GeoEye-1 in Google Earth herunterladen. GeoEye hatte den Satelliten im September gestartet und will 2011 einen weiteren mit einer noch besseren Kamera bestückt in die Umlaufbahn schicken. Die momentane Auflösung von GeoEye liegt bei etwa einem halben Meter.

Platine
Japans Wahrzeichen: der Fuji. Dank GeoEye jetzt noch detaillierter.

Nukuoro
Nukuoro in Micronesia, gesehen von GeoEye-1. In Google Earth derzeit als Extra-Download verfügbar.
Quelle beider Bilder: Google. Screenshot Steven Shankland, CNET