ProCurve startet Switch-Serie 2910

EnterpriseManagementNetzwerk-ManagementNetzwerke

Die HP-Tochter ProCurve bringt im April eine neue Switch-Serie auf den Markt. Die 2910-Familie ist speziell für bandbreitenintensive Anwendungen in mittleren und großen Unternehmensnetzwerken konzipiert.

Typische Anwendungen sind Unified Communications, Voice over IP (VoIP), Netzwerkspeicherung, Videostreaming und Datenbanken. Die Switch-Serie bietet erstmalig auch Optionen für Power over Ethernet Plus (PoE+). Damit bietet sie bessere Stromversorgung für neue Geräte wie Wireless Access Points nach dem Standard 802.11n, VoIP-Telefone und neue PTZ (Pan/Tilt/Zoom)-Sicherheitskameras.

Die Switchfamilie umfasst vier Gigabit Switches für den Enterprise-Bereich mit 10 Gigabit (10G)-Optionen. Sie eignen sich laut der HP-Tochter für den Einsatz am Rand konvergenter Unternehmensnetzwerke, in Rechenzentren, als Top-of-Rack-System und in Unternehmensniederlassungen. Die 10 Gigabit-Ports seien skalierbar und für SFP+ und/oder CX4 ausgelegt. Für den 24-Port-Switch der 2610-Serie gibt es drei 10 Gigabit-Module.

Alle Modelle sind ab dem 1. April 2009 verfügbar. Die Preise beginnen bei 1789 Euro.