HP entwickelt angeblich Android-Netbook

EnterpriseManagementNetzwerke

Microsofts schlimmste Albträume könnten wahr werden. Nach einem Medienbericht arbeitet ein großer Computer-Hersteller an einem Netbook mit dem quelloffenen Google-Betriebssystem Android.

Hewlett-Packard (HP) prüft derzeit den Einsatz von Googles Android in Netbooks. Dies erklärte Satjiv Chahil, Vizepräsident von HPs PC-Sparte, gegenüber dem Wall Street Journal.

“Wir möchten das Potential einschätzen, das Android der Computer- und Kommunikationsindustrie bieten kann. Deswegen testen wird das Betriebssystem”, sagte Chahil. Er wollte sich allerdings nicht festlegen, ob die Android-Geräte je in die Serienproduktion gehen werden.

Eine Google-Sprecherin erklärte, ihr Unternehmen habe Android von Anfang an als Betriebssystem für Smartphones, MIDs und Geräte im Stil eines Netbooks entwickelt.

Auch das Marktforschungsunternehmen Ovum geht davon aus, das Android künftig zunehmend auf Netbooks der Preisklasse unter 200 Dollar zum Einsatz kommen wird. Berichten zufolge arbeitet der Hersteller Asus bereits an einem Android-Netbook, dessen Veröffentlichung allerdings noch ungewiss ist.

Fotogalerie: Praktische Android-Anwendungen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten