Google verrät die Geheimisse seines Datenzentrums

CloudEnterpriseManagementNetzwerkeRechenzentrum

Das Datenzentrum von Google ist das Herz der Suchmaschine, deshalb galt es jahrelang als eines der bestgehüteten Geheimnisse der IT-Branche.

In dem gigantischen Datenzentrum befinden sich Informationen aus aller Welt, welche von Google der ganzen Menschheit zur Verfügung gestellt werden. Das Geheimnis um das Rechenzentrum von Google wurde am vergangenen Mittwoch vor ausgewählten Fachleuten gelüftet.

Im Gegensatz zu den meisten Unternehmen, die konventionelle Server von großen Herstellern wie Dell, Hewlett-Packard, IBM oder Sun Microsystems einsetzen, setzt Google Rechenfarmen der Marke Eigenbau ein.

Hinter dem Design der Server steckt der Designer Ben Jai. Er ist verantwortlich für die Ausstattung der ungewöhnlichen Google-Hochleistungsrechner. So wurde verraten, dass jeder einzelne Server über seinen eigenen 12-Volt-Akku verfügt, der im Falle eines Stromausfalls den weiteren Betrieb garantiert. Bei der Unterbringung der wertvollen Rechner setzt der Suchmaschinenspezialist seit 2005 auf ganz gewöhnliche Versandcontainer. Jeder der Container berherbergt 1160 Server, deren Verbrauch laut Google bei maximal 250 Kilowatt liegt.