Apple sattelt auf Quad-Core-Xeon um

CloudEnterpriseManagementServer

Mit dem neuesten Update seiner Server-Serie führt Apple die neue Generation des Quad-Core-Xeon-Prozessors von Intel ein. Laut Apple verdopple sich durch die neue Nehalem-CPU die Leistung des Rechners und soll zudem noch weniger Energie verbrauchen.

Als Rackmount soll der Server mit einer Höheneinheit die Performance Pro Watt um 98 Prozent verbessern. In der Standardkonfiguration für 2899 Euro verfügt der neue Xserve über einen Xeon 5500 mit 2,26 GHz und 8 MByte L3. Der Server ist mit 3 GByte DDR3-ECC-RAM sowie einer 160 GByte großen SATA-Festplatte (7200 U./min) ausgestattet.

Der Xserve bietet zwei Gigabit-Ethernet-Ports, zwei PCI-Express-Erweiterungssteckplätze, einen integrierten Grafikchip mit Mini-DisplayPort-Ausgang sowie zwei FireWire-800- und drei USB-Anschlüsse. Als Betriebssystem kommt Mac OS X 10.5 Leopard mit einer Serverlizenz für beliebig viele Clients zum Einsatz.

Optional lässt sich der Xserve unter anderem mit einem oder zwei Quad-Core-Chips mit 2,93 GHz, einer 128-GByte-SSD und bis zu 3 Terabyte Festplattenspeicher ausrüsten. Der neue Xserve ist ab sofort im Apple Store und im Apple-Fachhandel erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen