Acer verheiratet Nvidias Ion mit Intels Atom

CloudEnterpriseManagementServerWorkspaceZubehör

Als erster Hersteller bringt Acer in einem Desktop die Grafikleistung des Ion mit der Billig-CPU Atom von Intel zusammen. Damit will der Hersteller eine Leistungsfähigkeit erreichen, die an einen herkömmlichen PC heranreicht.

Acer AspireRevo ist etwa so groß wie ein gebundenes Buch und damit ist auch schon eine Besonderheit des AspireRevo benannt. Denn der PC kann sich in den Abmessungen durchaus mit einem Laptop messen.

Platine
Acer AspireRevo vereint Intel-CPU mit Nvidia-Grafik auf kleinstem Raum. Foto: Acer

Mit dem Ion-Chipset, das den Grafik-Chip GeForce 9400M mit enthält, die auch in Apples 13-Zoll Modellen MacBook und MacBook Air eingesetzt werden, will Nvidia auch den Beweis antreten, dass mit Nvidia-Technologie deutlich mehr Leistung zu erwarten ist, als mit einer reiner Intel-Lösung. Inzwischen hat Intel jedoch mit dem GN40-Chipset für Atom N280 nachgezogen und hat damit die Grafikleistung von Atom-Plattformen deutlich verbessert.

Mit Windows Vista Home Premium, 1080p HD Video und hochauflösendem Audio, DirectX10 und dem Video-Enhancement der Nvidia CUDA-Technologie eignet sich der AspireRevo vor allem für den Einsatz als günstiges Medien-Center fürs Wohnzimmer.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen