Support für XP und Office 2003 läuft bald aus

BetriebssystemEnterpriseManagementOffice-AnwendungenProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft wird mit dem 14. April den Mainstream-Support für Office 2003 beenden. Mit diesem Datum läuft auch Support für Windows XP aus. Für Office 2003 wird vom 14. April bis zum 8. April 2014 dann nur noch der so genannte Extended Support angeboten.

Damit liefert Microsoft nur noch Patches und Fehlerbehebungen für das Produkt aus. Jede andere Dienstleistung für Office 2003 ist dann nur noch für Kunden mit einem Microsoft-Support-Vertrag verfügbar.

Bei Windows XP läuft mit dem 14. April ebenfalls der Mainstream-Support aus. Nur Anwender, die einen eigenen Vertrag mit Microsoft abgeschlossen haben werden in den Genuss des ‘erweiterten Supports’ durch Microsoft kommen.

Die Mehrzahl der Anwender, die diese Änderung betrifft, ist offenbar auf diesen Wechsel vorbereitet, wie aus Analysten-Kreisen zu vernehmen ist. Daher wird nicht erwartet, dass dadurch größere Probleme auf die Nutzer zukommen.

Gleiches gilt für Office 2007. Die Anwender stehen jetzt vor der Situation, entweder auf Office 2007 zu migrieren oder – falls man glaubt, Support von Microsoft zu brauchen, die höheren Kosten für den erweiterten Support in Kauf zu nehmen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen