Wir installieren die finale Vorabversion von Windows 7

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Ab dem 5. Mai – also dem kommenden Dienstag – stellt Microsoft die Vorabversion seines nächsten Betriebssystems Windows 7 einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Zwar schwirrt seit vergangener Woche bereits ein Release Candidate durchs Internet – Microsoft bittet die Nutzer jedoch, auf die offizielle Version zu warten. Die wir bereits gesehen haben.

“Bittet wartet noch bis zum 5. Mai und ladet den RC von unseren offiziellen Servern”, schreibt Daniel Melanchthon, Technical Evangelist für Security und Messaging bei Microsoft, in einem Blogeintrag. “Nur dann können wir die Echtheit des Downloads sicherstellen.” Zudem sei der Release Candidate (RC) eine Vorabversion, die sich nicht für den Produktiveinsatz eigne.

Der Windows 7 Release Candidate trägt die Buildnummer 7100. Die 32-Bit-Version ist 2,37 GByte groß, die 64-Bit-Version 3,06 GByte. Der Release Candidate soll die letzte Testversion des Vista-Nachfolgers sein. Wann Microsoft Windows 7 veröffentlichen wird, steht noch nicht fest. Der offizielle Termin lautet weiterhin “innerhalb von drei Jahren nach der Veröffentlichung von Windows Vista”, also bis Januar 2010. Das überpünktliche Erscheinen des Release Candidate legt jedoch die Vermutung nahe, dass Microsoft sein neues Betriebssystem schon früher auf den Markt bringen wird.