Deutsche Telekom veröffentlicht ersten Datenschutzbericht

EnterpriseManagementNetzwerkeSicherheitTelekommunikation

Die Deutsche Telekom hat heute zum ersten Mal einen Datenschutzbericht veröffentlicht. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr einen Maßnahmenplan zur weiteren Verbesserung des Datenschutzes im Konzern vorgestellt und sich darin unter anderem verpflichtet, jährlich einen Bericht zum Stand des Datenschutzes zu veröffentlichen.

Bisher hatte der Datenschutzbericht nur als internes Dokument des Datenschutzbeauftragten vorgelegen. “Die Vorlage des Datenschutzberichts ist ein weiterer Schritt zur Einlösung unseres Versprechens, für mehr Transparenz zu sorgen”, sagt Dr. Manfred Balz, Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance. “Dem Datenschutz muss in der Gesellschaft eine größere Bedeutung eingeräumt werden, dass zeigen die Datenschutzvorfälle bei uns und bei anderen Unternehmen”, erklärt Balz.

Der Datenschutzbericht gibt Auskunft über die Maßnahmen, die der Bereich Datenschutz 2008 getroffen hat, um die Datensicherheit im Unternehmen zu verbessern. So sind nach dem mehrmaligen Diebstahl aus den Datenbanken des Konzerns die Speicherfunktionen von Arbeitsplatzrechnern weiter eingeschränkt worden, um die Mitnahme von Daten zu unterbinden. Zudem schlagen die Systeme bei Massendatenabfragen jetzt schneller Alarm und die Zugriffe auf Datenbanken werden stärker dokumentiert. Darüber hinaus lässt die Deutsche Telekom ihre Kundensysteme vom TÜV als anerkannter Prüfstelle zertifizieren. Bei den untersuchten Systemen handelt es sich um drei Portale, die von Vertriebspartnern, den Telekom Shops und von Call-Centern verwendet werden.

Eine weitere Maßnahme, die die Telekom als Konsequenz aus den Vorfällen des vergangenen Jahres bereits umgesetzt hat, ist die Einrichtung eines unabhängigen Datenschutzbeirats, der mit externen Experten besetzt ist. Dieses Gremium tagt regelmäßig und soll den Vorstand der Telekom bei datenschutzrelevanten Themen beraten. Die Deutsche Telekom misst seit 2008 dem Datenschutz eine grundlegend neue Bedeutung bei. Der jetzt vorgelegte Bericht soll dazu beitragen, den Datenschutz als ständige operative Aufgabe im Unternehmen stärker sichtbar zu machen.