Zimbra Desktop 1.0

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-HerstellerZusammenarbeit

Mit der Technologie, die Yahoo 2007 übernommen hat, wird eine Brücke zwischen Desktop und Webmail geschlagen. Lange war der Mailclient Zimbra als Vorabversion unterwegs doch nun gibt es die erste Vollversion der kostenlosen Software für Windows, Linux und Mac.

Der Charme der Lösung Desktop, die sich als Alternative zu Office Outlook positionieren will, liegt vor allem in der ausgereiften Verbindung von Webmail und den Offline-Funktionen auf dem Desktop des Anwenders.

Somit lassen sich via POP oder IMAP von Anbietern wie Googlemail, Web.de oder GMX Mails auch auf den Rechner bringen. Allerdings bleiben einige dieser Synchronisationsfunktionen noch im Beta-Stand, wie es von Zimbra heißt.

Gegenwärtig gibt es neben Web-Speicher und Support für 20 Sprachen, auch vollen Support für Contacts und Kalender von Yahoo und Google. Derzeit verdient die Yahoo-Tochter Zimbra vor allem mit gehosteten Mail-Lösungen für Schulen und Unternehmen Geld.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen