Telekom legt Mobil und Festnetz zusammen

E-GovernmentEnterpriseManagementMobileNetzwerkeRegulierungTelekommunikation

Mit der Zusammenlegung der beiden Bereiche in Deutschland will die Telekom wettbewerbsfähiger werden und Marktanteile gewinnen.

Jetzt hat der Aufsichtsrat den Vorschlägen des Vorstandes für die neue Konzernstruktur zugestimmt. Nun steht noch die Zustimmung der Aktionäre aus.

Vom Umbau des Konzerns sind insgesamt 20.000 Mitarbeiter betroffen. Entlassungen seien für diesen Schritt nicht geplant, heißt es von der Telekom dazu.

Die Zusammenlegung der Bereiche soll das Unternehmen wettbewerbsfähiger machen. Die Telekom hat zum ersten Mal im Februar von diesen Plänen gesprochen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen