Microsofts Mobile Marketplace hat eröffnet

EnterpriseMobileProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Über den ‘Windows Marketplace for Mobile’ sollen nach dem Vorbild von Apples App Store Anwendungen für Handys mit dem kommenden Betriebssystem Windows Mobile 6.5 angeboten werden. Entwickler können mit Hilfe von Visual Studio und einem Software Development Kit eigene Applikationen schreiben.

Die Spielregeln für den Windows Mobile Marketplace hat Microsoft bereits im März bekanntgegeben: Um Anwendungen auf dem Marketplace einstellen zu dürfen, müssen sich die Entwickler bei Microsoft registrieren. Die Kosten dafür belaufen sich auf 99 Dollar (74,50 Euro) pro Jahr. Dafür dürfen Entwickler fünf Anwendungen anbieten. Für das Einstellen jeder weiteren Anwendung verlangt Microsoft weitere 99 Dollar pro Jahr – das gilt auch für angebotene Updates.

Den hohen Preis rechtfertigte Microsoft damit, dass man “einen rigorosen Prüfprozess durchführen würde, um eine optimale Erfahrung für Endverbraucher zu gewährleisten”. Von den Verkaufserlösen gehen 70 Prozent an die Entwickler, den Rest behält sich Microsoft ein.

Die nächste Version des Betriebssystems Windows Mobile soll Windows-Handys mit Touchscreens bedienungsfreundlicher machen. Die ersten Smartphones, die mit dem System ausgestattet sind, sollen im vierten Quartal 2009 auf den Markt kommen.