Blackberry als Sargnagel für das iPhone?

EnterpriseManagementMobile

Das Gerangel auf dem Smartphone-Markt wird zunehmend hitziger, in jüngster Zeit hat sich vor allem der Machtkampf zwischen Apple und Research in Motion deutlich zugespitzt. Im ersten Quartal konnte der Blackberry-Hersteller einen wichtigen Punktsieg für sich verbuchen. Stellt sich die Frage, wie Apple darauf reagieren kann und soll.

Das Prädikat iPhone-Killer wurde seit Apples Einstieg in den Smartphone-Markt arg strapaziert. Inzwischen gehört es quasi zur “Standard-Ausstattung” eines jeden Smartphones, das über einen Touchscreen und ein gefälliges Äußeres verfügt. In Wahrheit hatten wir uns aber schon alle an die Sonderstellung des iPhone gewöhnt und auch daran, dass die meisten “iPhone-Killer” gute bis hervorragende Geräte sind – aber eben ohne den Kult-Faktor.

Fotogalerie: Blackberry Curve 8900 ausgepackt

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Umso mehr lies die Meldung aufhorchen, dass RIMs Blackberry Curve das iPhone als beliebtestes Smartphone überholt hat. So das Ergebnis einer Online-Frage der NPD Group. Man beachte: Die Zahlen gelten nur für die USA und nur für das erste Quartal 2009.

RIM hat diesen Erfolg zu einem nicht geringen Teil einer großangelegten Werbekampagne von Verizon Wireless zu verdanken hat. Motto: “Buy one get one.” Der Marktanteil des Blackberry-Herstellers schnellte so von 15 auf nahezu 50 Prozent in die Höhe. Die Kampagne übrigens galt für den Blackberry Storm, der Blackberry Curve scheint davon aber stark profitiert zu haben.

Jim Balsillie
Jim Balsillie, Co-CEO von RIM, hat mit Jo Best von silicon.com über die Pläne von RIM und die Zukunft des Blackberry gesprochen. Das vollständige Interview mit Jim Balsillie lesen Sie hier.
Best: RIM soll einen Nachfolger des Storm entwickeln. Was sagen Sie dazu?

Balsillie: Jedes Produkt wird bei uns nach einer Roadmap entwickelt. RIM gibt jedoch keine Details bekannt, bevor ein Produkt offiziell angekündigt wird. Daher kann ich Ihnen leider keine Einelheiten mitteilen.

Allgemein kann ich aber sagen, dass auf der RIM-Roadmap Touch-Geräte stehen. In diesem Jahr werden wir viele tolle Geräte auf den Markt bringen, einige davon schon bald. Sie werden neue Geräte mit einer Qwertz-Tastatur sehen, mit Touch-Screen, im Candybar-Formfaktor.