Endlich bestätigt: Windows 7 kommt 2009

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Was die Veröffentlichung der Finalversion von Windows 7 angeht, hat sich Microsoft lange bedeckt gehalten. Nun aber gibt es die offizielle Bestätigung, dass der Vista-Nachfolger noch in diesem Jahr erscheinen wird. Einer Veröffentlichung in diesem Jahr stehe nichts mehr im Weg, sagte Microsoft Senior Vice President Bill Veghte.

“Wir sind auf einem guten Weg für eine Veröffentlichung von Windows 7 zum Weihnachtsgeschäft 2009”, so Veghte wörtlich. Noch im Januar hatte der Manager öffentlich erklärt, dass man sich nicht sicher sei, diesen Termin zu schaffen. Auch Microsoft-Sprecher Brandon LeBlanc bestätigte mittlerweile im Windows Team Blog die überpünktliche Veröffentlichung. Bisher hatte Microsoft als offiziellen Termin immer Januar 2010 genannt.

Gerüchte, dass das neue Microsoft-Betriebssystem jedoch bereits in der zweiten Jahreshälfte 2009 vorgestellt werden soll, gab es bereits seit einiger Zeit. Zuletzt hatte Acer einen Windows-7-PC für den 23. Oktober angekündigt. Hintergrund der Spekulationen war die überpünktliche Veröffentlichung des Release Candidate. Experten hielten es für unwahrscheinlich, dass Microsoft danach noch länger als ein halbes Jahr braucht, um alle Arbeiten an Windows 7 abzuschließen.

Wie Brandon LeBlanc jetzt schreibt, wird Windows 7 in ungefähr drei Monaten die Entwicklungsphase verlassen. Einen ähnlichen Fahrplan beschreibt auch Steve Sinofsky, Leiter der Windows-Entwicklung bei Microsoft, in einem Blog-Eintrag.

Fotogalerie: 'Virtual Windows XP' unter Windows 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten