Tuning für die Google-Suche

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftware

Wohl auch um die zunehmende Konkurrenz auf Distanz zu halten, erweitert Google seine Suchmaschine um einige neue Funktionen. Dank neuer Features wie ‘Search Options’, ‘Squared’ und ‘Snippets’ sollen künftig mehr Informationen als bisher angezeigt werden. Grundidee: Der Nutzer erhält mehr Einfluss auf die Resultate.

So besteht ‘Search Options’ aus einer Reihe von Werkzeugen, mit denen sich die Suchresultate verfeinern und einkreisen lassen. Wie das genau funktioniert erklärte Marissa Meyer, Direktorin der Abteilung Search Products bei Google, anhand eines Beispiels: “Sagen wir, jemand sucht Einträge von Anwendern in einem Forum zu einem bestimmten Produkt. Mit Search Options lassen sich dann zum Suchbegriff etwa nur Einträge aus Diskussionsforen anzeigen. Zudem ließe sich definieren, dass nur die neusten Beiträge erscheinen”.

Derzeit stehen die Search Options nur in der englischsprachigen Version von Google zur Verfügung, die Nutzer unter Einstellungen aktivieren können.

Darüber hinaus wertet Google die sogenannten Snippets in den Suchergebnissen auf, kurze Auszüge aus den gefundenen Webseiten. Die neuen Snippets sollen nützlichere Informationen aus den Fundstellen extrahieren. Bei der Suche nach einem Restaurant könnten beispielsweise die durchschnittliche Bewertung von Nutzern, die Zahl der Bewertungen oder Preisinformationen in einem Snippet auftauchen.

Marissa Mayer
Marissa Mayer: “Wir streben nach der perfekten Suchmaschine.”
Foto: CNET

Eine weitere Neuerung ist ‘Squared’. Statt der bisherigen Trefferliste mit den hervorgehobenen Suchbegriffen zeigt die Squared-Darstellung die gewünschten Informationen bereits in strukturierter Form. Nach den Worten von Google-Vizepräsidentin Meyer geht es darum, die Millionen von Nutzern effizienter als bisher bei Informationsrecherchen zu unterstützen. Meyer sprach von “informativen Klicks”.

“Wir streben immer nach der idealen oder perfekten Suchmaschine”, sagte Mayer. Google habe vielleicht 90 Prozent auf diesem Weg zurückgelegt. Die restlichen zehn Prozent der Wegstrecke seien aber vielleicht am schwierigsten. Die Neuerungen sollen in den nächsten Wochen nach und nach eingeführt werden. Google Squared wird unter der Rubrik Google Labs erscheinen.