Ein Blick auf Samsungs Android-Handy

EnterpriseMobile

Neben dem bereits vor einem halben Jahr vorgestellten G1, das es bislang nur exklusiv bei T-Mobile gibt, hat Vodafone vor kurzem das HTC Magic präsentiert – ebenfalls mit Exklusiv-Deal. Da muss O2 natürlich mit dem Samsung ‘I7500’ nachziehen.

Das Android-System ist schnell, sieht gut aus, auch gibt es einen dem App Store ähnlichen Shop, der bereits jetzt hunderte an Applikationen aus den Bereichen Office, Reisen, Sprachen, Spiele und noch mehr anbietet und – im Gegensatz zum iPhone – ist das Betriebssystem herstellerunabhängig. G1 und Magic stammen beide aus den Hallen des Smartphone-Herstellers HTC – und das dritte deutsche Android-Handy kommt nun von Samsung.

Auf den ersten Blick erinnert es an das Magic: Es erscheint im Candybar-Design, besitzt unterhalb des ebenfalls 3,2 Zoll großen Displays mechanische Navigations- und Funktionstasten und ist sogar knapp 2 Millimeter flacher.

Das Samsung I7500 wird über eine Touchscreen-Oberfläche bedient und legt seinen Schwerpunkt auf das mobile Internet. Bei der Ausstattung steht das I7500 dem HTC Magic in nichts nach. Es gibt WLAN nach 802.11b und g, Bluetooth, UMTS samt HSPA sowie GPS.