iPod-Touch-Konkurrent von Sony

EnterpriseManagementNetzwerkeWorkspaceZubehör

Für die USA hat Sony zwei X-Series-Modelle angekündigt, den NWZ-X1051 mit 16 Gigabyte internem Speicher und den NWZ-X1061 mit 32 Gigabyte. Die Geräte verfügen über einen OLED-Touchscreen, WLAN und Webbrowser.

Komfortable, mit vielen Extras bestückte MP3-Player sind im Vergleich zu den tausenden, günstigen Flash-Playern Mangelware. Sonys neue X-Serie soll hingegen wieder Schwung in den Markt bringen. Die beiden Geräte von Sony unterscheiden sich lediglich in der Speichergröße. Der Funktionsumfang ist gleich. Zu den unterstützten Audioformaten zählen MP3, WMA, AAC-LC und L-PCM. Bei den Videos sollen laut Hersteller H.264/AVC, MPEG-4 und WMV wiedergegeben werden. In Webseiten eingebettete Flash-Videos kann der Player jedoch nicht wiedergeben. Ein FM-Radioempfänger ist ebenfalls mit an Bord.

Der Sony Walkman der X-Serie setzt auf ein berührungsempfindliches OLED-Display und tritt damit in Konkurrenz zu Apples iPod Touch. Der Sony-Player nutzt wie auch der iPod Touch die Cover-Flow-Technik, mit welcher einfach durch gespeicherte Musikalben und Videos gestöbert werden kann. Dabei streicht der Anwender die Finger leicht über das 3 Zoll große Display und bewegt so die angezeigten Cover nach oben oder unten.

Gegenüber dem iPod Touch hat der Sony-Walkman den Vorteil, dass sich das Gerät nicht, nur per Touchscreen steuern lässt. Manuell bedienbare Knöpfe an den Seiten ermöglichen die wichtigsten Einstellungen auch ohne das Gerät ständig aus der Hosentasche zu ziehen.

Durch die WLAN-Unterstützung und den integrierten recht einfachen Webbrowser lassen sich Podcasts über RSS-Feeds abonnieren und ohne Umweg über den PC direkt herunterladen und anhören. Zudem sind der anmeldepflichtige, aber kostenlose Musikdienst Slacker, das Videoportal Youtube sowie Yahoo über die Bedienoberfläche abrufbar. Der fest eingebaute Lithium-Ionen-Akku soll, laut Hersteller, bei Musikwiedergabe bis zu 33 Stunden und bei Videowiedergabe bis zu neun Stunden durchhalten.

Der NWZ-X1051 mit 16 Gigabyte kostet 299 Dollar, der NWZ-X1061 mit 32 Gigabyte liegt bei 399 Dollar. Eine Einführung in Deutschland ist für die X-Serie noch nicht geplant. Der Player wird erst einmal nur in den USA angeboten.