Serverausfall: Millionen Menschen ohne Google

EnterpriseNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-Provider

Weltweit konnten am Donnerstag Millionen von Menschen keine Suche im Internet über Google starten oder auf ihre E-Mail-Konten bei dem Unternehmen zugreifen. Google entschuldigte sich bei seinen Nutzern für die Ausfälle der Suchmaschine.

Nach den Aussagen von Google waren rund 14 Prozent der Nutzer von dem Problem betroffen. Laut GoogleBlog musste nach einem Systemfehler der Datenverkehr über Asien umgeleitet werden, was zu starken Überlastungen führte. “Wir haben hart daran gearbeitet unseren Dienst schnell und immer verfügbar zu machen. Deshalb ist es besonders peinlich, wenn es Zwischenfälle wie diesen gibt”, meint Google-Manager Urs Hoelzle in seinem Blogeintrag.

Bereits kurz nach Beginn des zum Teil mehrstündigen weltweiten Ausfalls hatte sich die Nachricht dazu wie ein Lauffeuer über Twitter und diverse Blogs verbreitet. Der Zwischenfall könnte das Vertrauen der Nutzer zu Google schwächen, meinen Beobachter. Vor allem Unternehmen, die bisher auf Google-Dienste wie Google Mail, Calendar und Docs setzten, könnten Google nun den Rücken kehren.

Auch das Google Werbeteam entschuldigte sich für die Panne. In der Ausfallzeit sei es nicht möglich gewesen Anzeigen darzustellen. Eine Entschädigung für Geschäftskunden bietet das Unternehmen jedoch nicht an.