Magirus setzt auf Cloud Computing

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Der IT-Dienstleister Magirus hat sich in Sachen Cloud Computing neu aufgestellt. Seit dem 1. Mai ist die neu gegründete Abteilung ‘Technology Marketing Group’ speziell in diesem Bereich tätig.

Magirus habe zum 1. Mai grundlegende Änderungen innerhalb der zentralen Strukturen vorgenommen, teilte der IT-Dienstleister mit. Nach dem Verkauf der Enterprise-Infrastruktur-Sparte und der Neustrukturierung der Unternehmensführung sei dies ein weiterer Schritt zur Neuausrichtung des Unternehmens.

Ein neu geschaffenes Team – die ‘Technology Marketing Group’ (TMG) unter Leitung von Hartmut Fiedler – soll demnach künftig für Wachstum im Bereich Cloud Computing sorgen. Die TMG zeichnet zudem für die Beziehungen zu bestimmten europäischen Herstellern sowie die Aufnahme neuer Hersteller in das Magirus-Portfolio verantwortlich. Die Kontakte zu lokalen Herstellern werden fortan von einzelnen Landesgesellschaften verwaltet.

“Mit diesen Maßnahmen werden unsere Landesgesellschaften als lokale und dennoch multinationale Vertriebsunternehmen weiter gestärkt und gleichzeitig eine schlankere Zentralstruktur innerhalb des Konzerns geschaffen”, sagte Fabian von Kuenheim, Vorstandsvorsitzender von Magirus.

Das Unternehmen hat zudem für alle zentralen Magirus-Gesellschaften (Magirus AG, Magirus International GmbH sowie CAMP Marketing GmbH) zum 1. Mai Kurzarbeit angemeldet. Der Umfang der Kurzarbeit wird durchschnittlich zirka 20 Prozent betragen. Der Vertrieb bleibt von der Kurzarbeit ausgenommen, so dass die Betreuung der Kunden gewährleistet ist.

“Kurzarbeit gibt uns die Möglichkeit, einen Teil unserer Kostenstruktur an die Gegebenheiten des Marktes anzupassen und rasch auf Veränderungen reagieren zu können. Mit Hilfe dieses Instrumentes können wir unser hochqualifiziertes Team halten und sofort durchstarten, sobald das Geschäft wieder anzieht”, so von Kuenheim.

&nbsp

Fabian von Kuenheim
Fabian von Kuenheim
Foto: Magirus

&nbsp