Amazon bietet neue Zügel für die Cloud

Data & StorageEnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-HerstellerStorageZusammenarbeit

Mit neuen Funktionen verbessert Amazon.com den Dienst EC2. Anwender haben jetzt die Möglichkeit, ihre Cloud-Ressourcen zu überwachen, Kapazitäten anzupassen und die Nutzlasten besser zu verteilen.

Derzeit sind die am Montag vorgestellten Funktionen noch im Beta-Stadium und lediglich für Anwender aus den USA verfügbar. Der Monitoring-Service Cloud Watch und Auto Scaling, mit dem sich kurzfristig Leistungsspitzen abdecken lassen, sowie Elastic Load Balancing für eine sinnvolle Lastenverteilung sollen jedoch in den nächsten Monaten auch in Europa nutzbar werden.

Die neuen Angebote sollen dem Anwender mehr Flexibilität und Kontrolle bieten. Außerdem lasse sich so der Implementierungsaufwand senken.

Mit dem Dienst EC2 Elastic Compute Cloud und dem Simple Storage Service verarbeite Amazon heute rund 80.000 Arbeitsanfragen pro Sekunde.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen