Red Hat mit quelloffenem Business Rules Management

Business IntelligenceData & StorageEnterpriseManagementOpen SourceSoftware

Der Anbieter von Open-Source-Lösungen Red Hat liefert jetzt das JBoss Enterprise Business Rules Management System (BRMS) aus. Mit BRMS lassen sich Geschäftsregeln und Vorschriften zentral aktualisieren.

Unternehmen können so zum Beispiel die Bereitstellung von Updates für ihre Kunden, die Umsetzung von Promotion-Aktionen, Loyalitätsprogrammen, Preissenkungen oder die Änderung von Zahlungsmodalitäten aktualisieren.

“Heutzutage müssen Unternehmen in der Lage sein, sich rasch an geänderte regulatorische Vorgaben, Kundentrends, aber auch an neue Geschäftschancen und Gefahren anzupassen”, erklärt Craig Muzilla, Vice President der Middleware Business Unit bei Red Hat.

Um eine hohe Flexibilität zu erzielen, sollten Geschäftsregeln idealerweise getrennt von den Applikationen und Services erstellt und gemanagt werden, die sie steuern. Werden Geschäftsregeln einfach nur dupliziert und in den unterschiedlichsten Applikationen genutzt, verkompliziert sich der Update-Prozess.

Mit einer entsprechenden Lösung lassen sich zum Beispiel Gesetze oder andere Vorgaben binnen Stunden oder innerhalb weniger Tage implementieren. Die Businessprozesse und Geschäftsregeln können zudem die einzelnen Fachabteilungen ohne Programmierung verwalten.

JBoss Enterprise BRMS verträgt sich auch mit den Software-Produkten anderer Hersteller. Zusammen mit einer JBoss Enterprise Middleware wie JBoss-Enterprise-SOA kann die Bereitstellung von neuen Regeln über Up-to-Date-Services jedoch noch schneller umgesetzt werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen