Start-up präsentiert Alternative zu NAND-Chips

CloudData & StorageEnterpriseServerStorage

Nach sieben Jahren Entwicklung im Geheimen, geht das Silicon-Valley-Startup Unity Semiconductor nun an die Öffentlichkeit. Das Unternehmen verspricht einen revolutionär neuen Ansatz beim Chip-Design, der NAND-Flash-Speicherchips überflüssig machen soll.

Nach Angaben von Unity Semiconductors kann die Neuentwicklung viermal so viele Daten speichern wie ein NAND-Chip vergleichbarer Größe – und das in fünf- bis zehnfacher Geschwindigkeit. NAND-Speicher gehören zur Standardausrüstung von Geräten wie Digitalkameras oder MP3-Playern. Forscher und Entwickler aus aller Welt sind aber derzeit auf der Suche nach leistungsstärkeren Alternativen.

Man habe inzwischen funktionierende Prototypen, hieß es von Unity. Die Chips würden aber frühestens in zwei Jahren marktreif sein. Dabei gehe es nicht nur darum, der Technologie den letzte Feinschliff zu verpassen sondern auch darum, einen Produktionspartner zu finden.

“Jeder, der mit einem neuen Speicher auf den Markt kommt, muss Unterstützung von einem der großen NAND-Hersteller bekommen”, sagte Alan Niebel gegenüber dem Wall Street Jourbal. Niebel ist Analyst bei Web-Feet Research und hat die Arbeit von Unity in den vergangenen Jahren begleitet. Unity-CEO Darrell Rinerson ergänzte, man hoffe auf eine Partnerschaft mit einem der großen Chiphersteller. Namen wollte er jedoch nicht nennen.