Elektroschock durch iPod und iPhone

EnterpriseNetzwerkeSicherheit

Das könnte wirklich weh tun, wenn man über die iPod-Kopfhörer kleine elektronische Schocks bekommt. Allerdings soll die Gesundheit dadurch nicht beeinträchtigt sein.

Nach Angaben von Apple halten sich die “kurzen elektronischen Schocks” allerdings im Rahmen. Die Stärke des Elektroschocks ist im Vergleich, wie wenn man über einen Teppich läuft und dann einen metallenen Türgriff anfasst. Die Elektroschocks erreichen Besitzer der Geräte über die mitgelieferten Kopfhörer. Allerdings erklärte Apple, dass diese statischen Entladungen auch über Kopfhörer anderer Hersteller geschehen können.

Das Unternehmen betonte, dass keinerlei Gesundheitsgefahr bestehen würde. Warum das Unternehmen sich dazu entschlossen hat, die Warnung auszusprechen, ist unklar. Vermutlich reagierte Apple aufgrund unterschiedlicher Useranfragen aus dem Apple-Forum, in dem iPod-Nutzer über die Elektroschocks diskutiert hatten. Um die Schocks zu vermeiden empfiehlt Apple trockene Luft zu vermeiden beziehungsweise eine einen Luftbefeuchter aufzustellen. Außerdem soll das Tragen von Naturfaser-Kleidung das Risiko der Elektroschocks zu vermindern.