Microsofts neue Suche soll nächste Woche kommen

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Die Veröffentlichung von Microsofts neuer Suchmaschine ‘Kumo’ steht offenbar kurz bevor. Das berichtet das für gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal und beruft sich auf Insider. Eine Bestätigung von Microsoft gibt es bislang noch nicht.

Dem Bericht zufolge wird Microsoft Kumo zum ersten Mal während der Konferenz D: All Things Digital. Diese wird vom Wall Street Journal selbst veranstaltet – ein weiterer Hinweis darauf, das die Informationen richtig sein dürften.

Dem jetzt vermutlich kurz bevorstehenden Start der Suchmaschine gingen monatelange Tests voraus. Anfang März wurde die Technologie zu internen Tests an die Microsoft-Mitarbeiter herausgegeben. Dazu wurden alle internen Suchanfragen von Live.com auf Kumo.com umgeleitet. Das Wort Kumo kommt aus dem Japanischen und bedeutet ‘Wolke’ oder auch ‘Spinne’.

Mit der neuen Suchmaschine will Microsoft endlich seine Marktanteile in diesem Segment ausbauen. Vor allem eine bessere Organisation der Suchergebnisse soll diesen Erfolg bringen. Der Konzern hat in den letzten Jahren viel investiert, um seine Position gegenüber Google zu verbessern. Allerdings gelang dies nicht – die Marktanteile verblieben im einstelligen Bereich und gingen zuletzt sogar wieder zurück.