Details zu Dells neuem Mini-Server

CloudEnterpriseServer

Die Gerüchte bewahrheiten sich: Dell bringt einen Low-Cost-Server mit VIA-Nano-Prozessortechnologie auf den Markt. Der XS11-VX8 bietet 12 Mainboards in einem 2-HE-Chassis und nutzt den VIA Nano U2250.

Dell verspricht für den “Ultra-Light”-Server eine über 30 Prozent geringere TCO als herkömmliche Maschinen. Durch die im Vergleich zu üblichen Server-CPUs geringe Leistungsaufnahme könne besonders bei der Kühlung gespart werden. Die Leistungsaufnahme liege durch Einsatz des Nano-Prozessors bei lediglich 15 Watt im Leerlauf und bei 20 bis 29 Watt unter Volllast.

Die New York Times hatte bereits vor wenigen Tagen erfahren, dass Server mit 1,3 oder 1,6 GHz betrieben werden. Als Einsatzfelder sieht Dell in erster Linie Web-Hosting, Web-Farmen oder auch Test- und Entwicklungsumgebungen. Der Preis bewegt sich unter 400 Dollar.

Der XS11-VX8 ist eine Entwicklung des Dell-Unternehmensbereichs Data Center Solutions (DCS). Die Abteilung entwickelt Technologien und Services für die spezifischen Anforderungen von Unternehmen mit hochskalierbaren IT-Umgebungen und Rechenzentren.

Für Via ist Dells neuste Maschine eine große Sache – derzeit liegt der Marktanteil von Via im mobilen Bereich bei 0,7 Prozent. Im x86-Markt belegt das Unternehmen rund 0,4 Prozent. Nano, der zuvor den Codenamen Isaiah trug, basiert auf der x86-Architektur. Damit unterstützt der Chip die gleichen Betriebssysteme wie ADM oder Intel.