Microsoft patentiert ‘Zauberstab’

EnterpriseManagementMobileWorkspaceZubehör

Ein neues Microsoft-Patent schürt Spekulationen. Mit einem “Bewegungskontroller, der mit verschiedenen Sensoren” interagiert, könnte ein Konkurrenzprodukt für die Spielkonsole Wii werden.

Eingereicht wurde das Patent 20090121894 im Jahre 2007 unter dem Titel ‘Magic Wand’. Derzeit gibt es von Microsoft noch kein Kommentar zu den Spekulationen über ein mögliches Startdatum oder ein Produkt.

Experten warten bereits seit Jahren auf einen Bewegungssensor für die Xbox. Schon 2007 hätte man mit der Einführung eines solchen Gerätes gerechnet, heißt es von Branchenbeobachtern. Jedoch seitdem hat sich in dieser Richtung nichts getan.

Mit dem Patent scheint jetzt wieder etwas Bewegung in die Sache gekommen zu sein. Hier werden unter anderem auch biometrische Sensoren für Fingerabdrücke, Handgeometrie, Venenmuster und Griffkonfigurationen beschrieben. Aber auch Gesichtserkennung und eine Iris-Funktion ist mit dem Patent abgedeckt.

Möglicherweise könnte der Bewegungssensor dann Spielern Charaktere zuweisen. Und Steve Ballmer hatte bereits vor einigen Wochen erklärt, dass der Hersteller bei der Xbox neue Produkte plane.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen