Älteste Bloggerin der Welt ist tot

EnterpriseProjekteService-Provider

Sie war die nach eigenen Angaben “älteste Bloggerin der Welt” – jetzt ist Maria Amelia Lopez im Alter von 97 Jahren gestorben. Mehrere Medien berichten übereinstimmend, die spanische Urgroßmutter sei am Donnerstag in Galicien gestorben. Vor zwei Jahren hatte sie den Einstieg in das Internet gewagt.

Damals, zu ihrem 95. Geburtstag am 23. Dezember 2006 hatte ihr einer ihrer Enkel den Blog geschenkt. Die Geschichten, die sie dort in Form von Text- und Videonachrichten postete, haben insgesamt bereits über 1,5 Millionen Besucher auf ihre Seite gelockt. Sie lasen unter anderem die Erlebnisse der Frau unter der Franco-Diktatur sowie ihre Sicht auf die heutige Welt.

Ihre Medienberühmtheit brachte Lopez auch ein Treffen mit dem sozialistischen Ministerpräsidenten José Luis Rodriguez Zapatero ein, den sie öffentlich unterstützte. Im Sommer bloggte Lopez aus ihrem Haus am Meer. Dort, in Muxia im Nordwesten Spaniens, war sie 1911 auch geboren worden. Den Rest des Jahres lebte die alte Dame bei ihrem Enkelsohn Daniel auf einem Bauernhof in der Provinz Galicien.

Manchmal bloggte sie täglich, manchmal nur einmal in der Woche. Beim Schreiben half ihr wegen eines Augenleidens ihr Enkelsohn. In den vergangenen Monaten stellte sie meist Videobotschaften ins Internet. “Wenn ich im Internet bin, kann ich meine Krankheit vergessen. Diese Ablenkung ist wichtig für mich und hält meinen Geist wach”, so die 97-Jährige in einem ihrer letzten Einträge aus dem Februar 2009.