Dokumente zu neuem Internet Tablet von Nokia aufgetaucht

BetriebssystemEnterpriseMobileOpen SourceSoftwareWorkspace

Die gut informierte Gerüchteküche sagt, dass Nokia noch in diesem Sommer einen neuen Tablet-PC auf den Markt bringen wird. Das ‘N900’ wird unter dem Betriebssystem Maemo laufen, berichtet der Technologieblog Techcrunch, dem nach eigenen Angaben Nokia-Unterlagen zugespielt wurden. Äußerlich soll das Gerät dem Vorgänger N810 ähneln.

Unter dem 3,5-Zoll-Touchscreen mit 800 mal 480 Pixeln Auflösung befindet sich eine vollwertige QWERTZ-Tastatur, die sich bei Bedarf hervorschieben lässt. Als Prozessor kommt die selbe CPU von Texas Instruments zum Einsatz, auf die auch das Palm Pre setzt. Insgesamt dürfte das N900 unwesentlich größer sein. Der Arbeitsspeicher fällt mit einem GByte üppig aus und dürfte die oft bemängelte Trägheit des N800 der Vergangenheit angehören lassen.

Das Betriebssystem Maemo ist eine Eigenentwicklung von Nokia. Die Linux-Distribution wurde speziell für den Einsatz von Mobile Internet Devices (MID) optimiert. Die Version 5 von Maemo wird anders als bisherige Versionen nicht auf die mobile Firefox-Variante Fennec setzen, sondern direkt Firefox 3 inklusive Flash-Support an Bord haben. Für die passende Verbindung sorgen WiMAX, WLAN 802.11 b/g/n, GSM und HSPDA.

Wie es heißt wird der Produktstart in Asien für Juli 2009 erwartet, die USA könnten im August oder September folgen, Europa dann im Oktober. Offenbar soll das Gerät exklusiv über T-Mobile vertrieben werden, wie hoch der Preis mit oder ohne Mobilfunk-Vertrag ausfällt, ist allerdings noch nicht bekannt.